Frankfurt - Rhein-Main-Airbase

Ort
60549 Frankfurt
Standort
Auf dem Gelände der ehemaligen Rhein-Main-Airbase am Frankfurter Flughafen
Die Anlage wurde an einen neuen Standort vesetzt.
Zum neuer Standort
Koordinate
50.030757°, 008.581877°
In GoogleMaps öffnen
Beschreibung

Im Jahr 1964 wurde diese PINTSCH BAMAG Anlage 1 auf der Rhein-Main-Airbase am Frankfurter Flughafen aufgestellt. Besonders erstaunlich ist hier die Tatsache, dass diese für den deutschen Zivilschutz gedachte Sirene in militärischem Sperrgebiet der US Army aufgestellt wurde, während der zivile Teil des Flughafens erst 1979, also gut fünfzehn Jahre später eigene HLS bekam.

Es ist anzunehmen, dass diese Anlage 1 zur gleichen Zeit wie die übrigen Anlagen im Stadtgebiet Frankfurt errichtet wurde. Der erste manuell ausgelöste Probealarm der Sirene fand am 19.06.1964 statt.

Im Jahr 1974 wurde die Anlage bereits wieder demontiert und nach Kassel-Brasselberg versetzt. Dabei blieb der ursprüngliche Maschinenbunker, wie auch bei der Umsetzung in Wiesbaden bekannt, auf der Airbase vorhanden. Erst nach Schließung der Airbase im Jahr 2005 wurde der Maschinenbunker im Zuge der allgemeinen Abrissarbeiten entfernt.

Warum die Umsetzung nach Kassel nach nur wenigen Betriebsjahren erfolgte ist nicht bekannt. Vermutungen, dass die Anlage einer weiteren Bebauung der Airbase im Weg stand, bestätigten sich anhand der Luftbilder nicht.

Hersteller und Typ
PINTSCH BAMAG
Anlage 1
Aufstellung
Rohrturm 20m
Baujahr
1962
Seriennummer
0040
Zustand
Versetzt

Historische Luftbilder ergänzt

Aus unterschiedlichen Quellen und Jahren stammen die nachfolgenden Luftbilder. Diese zeigen den Standort der Anlage 1, und später den verbliebenen und leer geräumten Maschinenbunker.

Dokumente

Links

Keine Links vohanden